Michaels Buchtipps für lange Wintermonate

Der Himmel ist dunkel und vor der Tür regnet es anstatt zu schneien? Ein guter Grund, sich mit einem Buch und einem heißen Tee auf dem Sofa in Decken zu verbarrikadieren. Wer auch in dieser Jahreszeit noch viel unterwegs ist, freut sich sicher auch über ein gutes Buch – ob nun in Bahn, Bus oder Flieger. Damit euch der Lesestoff nicht ausgeht, habe ich ein paar Empfehlungen für euch parat. Aber seid gewarnt: alles ist sehr outdoormäßig angehaucht und die Dinge, die ich lese, beschäftigen sich eher selten mit Veganismus.

coolebuecher

Originalbild von Florian Pigorsch

Picknick mit Bären von Bill Bryson

Eine kurze Geschichte von fast allem von Bill BrysonIch kann gar nicht mehr aufzählen, wie oft ich dieses Buch schon empfohlen habe. Das Buch, was mich damals zum Wandern bewegt hat, und mich auch schon zum mehrmaligen Durchlesen motiviert hat,  was sonst so gut wie kein Buch schafft. Es handelt davon, dass sich der Autor mit einem Freund auf den Weg macht, um den Appalachian Trail zu wandern. Hierbei handelt es sich um einen ca. 3500 km langen Wanderweg an der Ostküste der USA, welcher von Georgia nach Maine führt, quasi der kleine Bruder vom PCT.

Bill Bryson schafft es immer wieder spielend, ein Lachen auf das Gesicht zu zaubern mit all seinen Büchern, wobei Picknick mit Bären mein Alltime-Favorite ist.

Born to run von Christopher McDougall

borntorunDas eine Buch bringt mich zum Wandern, das andere hat mich dazu bewegt, mit dem Laufen anzufangen. Nicht ganz mit der selben Begeisterung wie beim Wandern, aber den Informatiker gelgentlich nach draußen zu kriegen, ist ja auch schon ein Erfolg.

Aus der Frage, warum dem Autor sein Fuß weh tut, wird eine interessante Reise durch die Geschichte des menschlichen Laufens die uns bis in die Schluchten der Copper Canyons in Mexiko führt. Trotz einigen recht langen Abschweifungen, die den Lesefluß ein wenig stören, ein sehr interessantes Buch für Läufer.

Die letzten Ihrer Art von Douglas Adams & Mark Carwardine

die-letzten-ihrer-artDie letzten ihrer Art” ist ein nicht mehr ganz aktuelles Buch über die aussterbenden Tierarten auf unserem Planeten. Der ein oder andere erkennt wohl auch den Autor wieder, da er mit seinem Werk “Per Anhalter durch die Galaxis” nicht zu den Unbekannten gehört.

Während Adams den Humor und den Schreibstil mitbringt, ist Carwardine für das Fachwissen zuständig und wir werden Begleiter auf ihrer Reise in die abgelegensten Regionen unseres Planeten zu wirklich seltenen Tieren. Halt gemacht wird in Madagaskar, auf der indonesischen Insel Komodo, Neuseeland, Mauritius und China.

Das Buch ist ebenfalls als Hörbuch verfügbar und auf YouTube gibt es auch ein Video wo Douglas Adams aus dem Buch erzählt. Das Video ist etwas länger, allerdings auf Englisch. Es gibt übrigens auch eine Fernsehserie zu dem Buch vom BBC, in der es teilweise um dieselben Tierarten geht.

Ich hoffe, ihr könnt mit dem ein oder anderen Buchtipp etwas anfangen. Falls ihr bei meinen nicht fündig werdet, wird Kim sicher auch noch die ein oder andere Empfehlung für euch haben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>